Münsterland Runde
Besuchen Sie uns auf http://www.muensterland-runde.de

DRUCK STARTEN


Archiv
01.09.2016, 11:46 Uhr | Wirtschaftsförderungs- u. Stadtmarketing Gesellschaft Bocholt mbH & Co KG
CDU Münsterlandrunde besucht Bocholter Stadtmarketing
Informativer Austausch und jede Menge Anregungen
Das Stadtmarketing Bocholt hat am gestrigen Mittwoch Besuch von der CDU-Münsterlandrunde bekommen. Der örtliche Landtagsabgeordnete Hendrik Wüst hatte seine münsterländischen Kollegen aus dem Landtag zu einem Treffen im Büro des Stadtmarketings eingeladen, um sich unter anderem mit der Situation des Einzelhandels in der Region auseinander zu setzen.
Bocholt - Die münsterländischen CDU-Landtagsabgeordneten treffen sich regelmäßig, um sich über die Belange der Bürger und Unternehmen in der Region des Münsterlandes auszutauschen und entsprechende Initiativen zur Förderung in die Wege zu leiten. Aufhänger des Zusammenkommens war das Engagement des Stadtmarketings für die Bocholter Innenstadt, vor allem mit Blick auf die Themen e-commerce, Service, Handlungskonzepte und Fördermöglichkeiten. Aufhänger war die Vortragsreihe zum Thema „Überlebensstrategien“ für den stationären Einzelhandel in Konkurenz zum Online-Handel, die im Jahr 2014 vom Stadtmarketing organisiert wurde und alle daraus resultierenden Initiativen. Nach einigen Begrüßungsworten von Rudolf Schmeing, dem stellvertretenden Aufsichtsratvorsitzenden der Wirtschaftsförderungs und Stadtmarketinggesellschaft wurden die Landtagsabgeordneten von Ludger Dieckhues, Geschäftsführer der Gesellschaft zunächst über die Strukturen und die Entwicklung des Bocholter Stadtmarketings informiert. Im Anschluss daran stand das Citymarketing in Bocholt im Vordergrund. Dieckhues stellte ausgewählte Projekte vor, die hier in Bocholt durchgeführt wurden, wie beispielsweise die Verleihung des „Bocholter City Oskars“ im letzten Jahr oder die im Moment laufende Veranstaltung „Made in Bocholt“. Auf der Grundlage dieser spezifischen Informationen über Bocholt konnte über die Notwendigkeit und die Möglichkeiten für Einzelhändler im Bereich Online-Präsenz und Service-Strategien hier vor Ort diskutiert und über evtuelle Entwicklungen beraten werden. Außerdem standen Themen wie die Innenstadtattraktivität, Sonderöffnungszeiten und das integrierte Handelskonzept der Stadt Bocholt auf der Tagesordnung. Nach der Diskussionsrunde nahmen die Abgeordneten noch an einer Stadtführung teil, um sich ein Bild der Innenstadt zu machen und Bocholt bei strahlendem Sonnenschein von seiner besten Seite kennenlernen zu können.
aktualisiert von Sandra Lütke-Bohmert, 01.09.2016, 11:49 Uhr